Stiftung Hospizarbeit
Stiftung Hospizarbeit

Spenden

Wie können Sie der Stiftung helfen?
In erster Linie ist es wichtig, das Grundstockvermögen der Stiftung zu stärken. Denn die jährlich zu erwirtschaftenden Erträge sind unmittelbar abhängig von der Höhe des Grundstockvermögens. Ein hohes Grundstockvermögen bedeutet zugleich hohe Erträge zur Erfüllung des Stiftungszwecks „Förderung der Hospizarbeit“!

Zustiftungen

Möchten Sie der Stiftung Hospizarbeit in Münster zur Erfüllung ihrer Aufgaben Geld geben?

Geldbeträge, die zur Erhöhung des Grundstockvermögens dienen, heißen „Zustiftung“. Jeder Betrag – sowohl kleine als auch große - sind für eine Zustiftung geeignet und werden von der Stiftung gerne entgegengenommen.

Größere Zustiftungen können auch innerhalb der Stiftung zu einer eigenen Treuhandstiftung, die zum Beispiel Ihren Namen trägt, zusammengefasst werden. Einzige Bedingung: Der Stiftungszweck der Treuhandstiftung muss wie die gesamte Stiftung der Förderung der Hospizarbeit gewidmet sein. Zustiftungen sind steuerbegünstigt!
Sollten Sie über eine Zustiftung nachdenken, erhalten Sie über den Beirat der „Stiftung Hospizarbeit in Münster“ eine kostenlose Beratung durch einen Stiftungsfachmann.

Spenden

Eine Stiftung nimmt auch Spenden in jeder Höhe entgegen. Spenden müssen für einen bestimmten Zweck, eine bestimmte Aufgabe gedacht sein. Da die Stiftung als gemeinnützig und mildtätig im Sinne des Steuerrechts anerkannt ist, können Sie für jede Spende eine Spendenquittung erhalten.

Unsere Bankverbindung
Sparda-Bank Münster

IBAN: DE07 4006 0560 0001 3310 00
BIC: GENODEF1S08


Hintergrundwissen zu Thema Stiftungen vermittelt Ihnen eine Veröffentlichung von Ursel Etzel, Fachanwältin für Erbrecht in Hamburg, im Wirtschaftsmagazin 'brand eins' im Heft 05 Mai 2006, S. 52-55.

Stiftung Hospizarbeit "Wir scheuen uns nicht
davor, auch schwierige
Themen zu besprechen."
Stiftung Hospizarbeit Stiftung Hospizarbeit